Runkelkönig von A-Z

Runkelkönigschießen von A-Z

A wie Antreten
… ist immer am Montag nach dem 3. Sonntag im Juli bei Dapper.
B wie Bier … würziges Getränk aus den Naturprodukten Hopfen, Hefe, Malz und Wasser.
C wie Comedy … ein besonderer Höhepunkt sind regelmäßig die Aufführungen ortsbekannter Komödianten.
D wie Dapper … alljährlicher Gastgeber unser Runkelkönigfeierlichkeiten.
E wie “Egal” … ob du Huhn bist oder Hahn!
F wie Fahnen- offizier … die Bestrafung beim Verlust der Fahne in Form eines Fasses Bier wurde heruntergesetzt auf 30 DM pro Person, damit kein Junggeselle aus Angst vor der Ernennung dem Runkelfest fern bleiben muss.
G wie Gänsefleisch … ma korz uff de Fahne uffpasse?
H wie Hunty … der Mann, der statt Rasierwasser Williams-Christ-Birne benutzt!
I wie Interaktiv … die ersten Fotos vom Runkelkönigjubeläum sind in kürze unter der Adresse www.asg-legden.de im Internet zu sehen.
J wie Jubiläum … seit 25 Jahren Runkelkönigschießen!
K wie Kompanieabend … 1999 gab es den ersten, da 120 Liter Pils als Wette eingelöst werden musste.
L wie Lütke Duorp … zum Runkelkönigschießen müsst Ihr schon hinten in den Garten gehen…!
M wie “Manche … mögen´s heiß” – nur, dass Marilyn Monroe sich nicht die Pocke am Grill verbrannte…!
N wie Nackensteak … serviert vom Chef persönlich in ranziger, kurzer Hose am leckersten!
O wie ist … das schön!
P wie Pferdekutsche … dankenswerterweise führt Konrad Osterkamp in jedem Jahr mit Kutsche und Pferd das frisch gekürte Königspaar durch Legden.
Q wie Quasselstrippe … sind neben stimmgewaltigen Sangesbrüdern auch Willkommen!
R wie Runkelrübe … wird von Familie Revers abgeholt, am Wäscheleinenpfosten bei Dapper aufgehängt und dann mit Holzscheiten abgeworfen.
S wie Sauftaler … alljährlich die ersten 30 DM für die Getränkeumlage, großzügigerweise gesponsoert aus dem Etat des Bürgermeisters.
T wie Trefferquote … nach drei Tagen Schützenfest und den erstern Bieren am Dienstag geringer als der Promillegehalt des Blutes.
U wie Urväter Helmut Bröker, Karl Daldrup, Georg Hericks, Franz Winkelhaus, Fritz-Bernd Woltering
V wie Verschlafen … am besten Hilf da “Durchmachen”
W wie Waschanlage … nach der Schließung des Freibades unter den Runkelkönigschützen ein beliebter Zeitvertreib. Pack die Badehose ein!
X wie “ex … und weg!”
Y wie YMCA … fällt euch was besseres ein?
Z wie Zuhause … haben wir bis Mittwochmorgen nicht!